Seit einigen Monaten liegt das neue, in englischer Sprache verfasste Kompendium „LABYRINTH FISH WORLD“ von Horst Linke vor. Das hochformatige (etwa 22 x 30 x 4cm, B x H x D) Buch besitzt einen festen Einband sowie eine erstklassige Papierqualität und ist sehr ordentlich gebunden. Hergestellt wurde es in Taiwan, wodurch sich die mit Produktwerbung bedruckten Vor- und Nachseiten (insgesamt 28) leicht erklären lassen. Das entspricht zwar nicht unbedingt der europäischen Vorstellung von einem gebundenen Buch, ist in Asien mit Blick auf die Finanzierung solch spezieller Literatur aber wohl üblich und bietet letztlich einen interessanten Einblick in die Produktwelt der asiatischen Aquaristikindustrie.


Vorgestellt werden, nach Gattungen geordnet und in alphabetischer Reihenfolge, (fast) alle bisher beschriebenen sowie etliche noch unbeschriebene aquaristisch relevante Labyrinthfischarten des asiatischen und afrikanischen Kontinents in Wort und Bild. Hinzu kommen ausführliche Beschreibungen der Fundorte, ebenfalls mit sehr ansprechendem Bildmaterial und sogar GPS-Daten! Schlangenkopffische und die Gattung Sandelia werden nicht abgehandelt. Eine allgemeine Einführung in die Labyrinthfisch-Aquaristik, eine Übersichtskarte der asiatischen Vorkommensgebiete sowie ein kleines Nachwort runden die Buchgestaltung ab.
Soweit die Eckdaten.

Mit „LABYRINTH FISH WORLD“ steht zweifellos ein Werk von bisher einzigartigem Umfang an Information und Bildmaterial zum Thema Labyrinthfische zur Verfügung. Allein schon die hervorragende Dokumentation der Fundorte dürfte für viele ambitionierte Aquarianer von großem Interesse sein. Sämtliche 1.768 Aufnahmen stammen vom Autor selbst, alle in vorzüglicher, oft sonst unerreichter Qualität. Horst Linke hat seine Kenntnisse durch eine Vielzahl von Expeditionen in die Heimatgebiete der Aquarienfische in eigener Anschauung erworben und in zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen weitergegeben. Darüber hinaus hat er ungewöhnlich viele Arten erfolgreich vermehrt, einige davon selbst entdeckt und war an mehreren wissenschaftlichen Erstbeschreibungen beteiligt. Dieses umfangreiche Wissen fand nun Eingang in „LABYRINTH FISH WORLD“.


Wie eingangs erwähnt, bedient sich das Buch der englischen Sprache, wobei das hier verwendete Englisch aufgrund des unkomplizierten Satzbaus gut verständlich ist. Die Angabe von GPS-Daten mag von einigen kritisch betrachtet werden, ist doch eine rücksichtslose kommerzielle Ausbeutung der beschriebenen Fundorte nicht ausgeschlossen. Andererseits ist die Möglichkeit des Lokalisierens von Biotopen für den aquaristisch interessierten Leser im Zeitalter von Google-Earth natürlich immer ein Schmankerl!
Fazit: Das Buch sollte in keinem ambitionierten Labyrinthfisch-Bücherregal fehlen.


Labyrinth Fish World, August 2014
Horst Linke
577 Seiten, 1.768 ausgewählte Fotos
Herausgeber: Fish Magazine Taiwan
Preis: 39,90€


Der Vollständigkeit halber soll an dieser Stelle auf eine weitere Veröffentlichung von HL hingewiesen werden, die nun schon etwas länger zurück liegt:
„Labyrinthfische“, 2013
Horst Linke
350 Seiten, über 500 ausgewählte Fotos
Herausgeber: Tetra Verlag GmbH
Preis: 19,90€

Dieses Buch könnte man in verschiedener Hinsicht als kleinen Bruder von „LABYRINTH FISH WORLD“ bezeichnen: Es hat annähernd den gleichen Aufbau, ist aber deutlich weniger umfangreich bebildert. Die Gattungen Channa, Parachanna und Sandelia sind ebenfalls nicht berücksichtigt. Die Ausgabe ist broschiert (softcover), besitzt nur eine Klebebindung, bietet aber den Vorteil der deutschen Sprache und ist zum schnellen Nachschlagen ebenfalls zu empfehlen. Allerdings wird diese Ausgabeform dem geballten Inhalt nicht wirklich gerecht.

Thomas Beu


Bestellung

Falls Euer Buchhändler Schwierigkeiten mit der Bestellung hat - es geht auch direkt beim Autor: www.aqua-paeb.de .

Carsten

Das neue Buch der in der IGL bekannten Autoren und Züchter Peter Finke & Martin Hallmann ist nun erhältlich. Weitere Infos, Leseprobe und Bestellmöglichkeit unter:
http://www.parobuch.de
Hier kann das Buch direkt bei den Autoren bestellt werden. Das Buch wird in Deutschland kostenlos versandt oder kann auf die nächste Tagung mitgebracht werden.