Badis_siamensis_Phuket_Mnnchen_C._Rossmann_imm-020_800px

Badis siamensis

Foto © K.-H. Rossmann

 

 

 

Badis_corycaeus_Putao_Mnnchen_C._Rossmann_imm-015_800px

Badis corycaeus

Foto © K.-H. Rossmann

 

 

 

Badis_blosyrus_Jungfisch_C._Rossmann_imm-071_800px

Badis blosyrus (Jungtier)

Foto © K.-H. Rossmann

 

Inhaltsverzeichnis

1 Gattungsbeschreibung
2 Vorkommen & Verbreitung
3 Beschreibung und Geschlechtsunterschiede
4 Haltungsbedingungen, Ansprüche und Ernährung
5 Verhalten
6 Vermehrung
7 Artengruppen
  a) Badis ruber-Gruppe
  b) Badis corycaeus-Gruppe
  c) Badis badis-Gruppe
  d) Badis assamensis-Gruppe
8 Literatur & Links

 

Die Gattung Badis Bleeker, 1854

Die Familie der Badididen und mit ihnen die so genannten Blaubarsche der Gattung Badis gilt als eine Art frühe Schwestergruppe zu den Labyrinthfischen. Sie haben mit diesen die männliche Brutpflege, das blasse weibliche Balzkleid und die Umschlingung beim Ablaichen gemeinsam.

Morphologische Ähnlichkeiten bestehen zu den Nanderbarschen (Britz & Kullander, 200?) Die Gattung Badis galt lange Zeit als ein recht ursprünglicher und stammesgeschichtlich alter Vertreter der Barschfamilie, zum Teil war sogar von lebenden Fossilien der Labyrinthfischevolution die Rede.

 

 

 

Badis assamensis

Foto © K.-H. Rossmann

 

 

 

Badis ruber

Badis ruber

Foto: IGL-Archiv

 

 

 

Badis badis

Foto © K.-H. Rossmann