Badis sp. „Cootch Behar"

Foto © Fotograf

 


Inhaltsverzeichnis

 

Artbeschreibung

Eine Artbeschreibung existiert noch nicht.

Weitere Namen

-

Vorkommen & Verbreitung

Diese Fische werden immer wieder von einem Exporteur aus dem nördlichen Bengalen geschickt, da er die Fische in der näheren Umgebung seiner Stadt fangen lässt, habe ich sie mit dem vorläufigen Namen Badis sp. „Cootch Behar" belegt. Möglicherweise handelt es sich bei diesem Fisch um Badis kanabos.

Beschreibung und Geschlechtsunterschiede

Badis sp. „Cootch Behar" gehört zur Badis badis-Gruppe. Sie repräsentieren wahrscheinlich eine der vielen Flußoberlaufformen aus dem B. badis-Formenkreis.

Sie sind dem typischen B. badis noch ähnlicher als die Wahumiam-Fische, aber trotzdem auch im weiblichen Geschlecht gut zu unterscheiden. Sie sind schlanker als B. badis, zeigen einen extrem ausgeprägten Dorsalfleck, manchmal sogar zwei und haben eine ins orange spielende rostbraune Grundfärbung, die auch unter der blauen Prachtfärbung noch durchscheint. Dieses Blau ist nicht so brillant und leuchtend wie bei B. badis, sondern zeigt einen samtigen Indigoton. Der ganze Fisch sieht irgendwie ausgesprochen „edel" aus.

Leider werden die Cootch Behar-Fische immer als Badis badis importiert. Bei jedem Wildfang-Import von B. badis lohnt es sich also, genau hinzusehen, und die Fische erst einmal nicht mit anderen Stämmen zu verkreuzen.

Haltungsbedingungen, Ansprüche und Ernährung

siehe Gattungsbeschreibung

Verhalten

siehe Gattungsbeschreibung

Vermehrung

siehe Gattungsbeschreibung

Besonderes

-

Bilder



 -

 -

Weiterführende Links der IGL

Externe Links:

(...)