Badis ruber

Badis ruber

Foto: IGL-Archiv

 

Inhaltsverzeichnis

 

Artbeschreibung

Schreitmüller, 1923

Weitere Namen

Synonym: Badis burmanicus

Vorkommen & Verbreitung

Badis ruber bewohnt das zentrale und südöstlich Myanmar , wo er außer dem Irrawaddy-Flußsystem auch die Küstenebene bis zum Tenasserim-Gebirge besiedelt. Außerdem sind Vorkommen aus dem Mekong-Einzug in Ostthailand bekannt.

Typfundort ist im Irrawaddy-Einzug in der Nähe von Yangon.

Beschreibung und Geschlechtsunterschiede

B. ruber  ist Namensgeber der Badis ruber-Gruppe. Die Fische sind rostfarben mit dunklen Querstreifen und unregelmäßigen dunklen Flecken, die Balzfärbung der Männchen ist weinrot, davon heben sich die Flecken schwarz und grün glänzend ab.

Haltungsbedingungen, Ansprüche und Ernährung

siehe Gattungsbeschreibung

Verhalten

siehe Gattungsbeschreibung

Vermehrung

siehe Gattungsbeschreibung

Besonderes

-

Bilder



Badis ruber "Pathain" Männchen
Foto © K.-H. Rossmann

Badis ruber "Pathain" Männchen
Foto © K.-H. Rossmann

Badis_ruber_076_800px
 

 

 

 

Weiterführende Links der IGL

Externe Links: