Betta AG

Achtung! Die Betta Erfassung 2015 hat begonnen! Wer noch nicht in der Züchterliste aufgenommen wurde und an der Erfassung teilnehmen möchte, der melde sich bei Michael Scharfenberg unter: info (at) betta-ag.de 


Der Arbeitsgruppe Betta sucht Aquarianer, welche sich mit der Haltung und Zucht der Betta Wildformen beschäftigen.

Seit 2015 hat die Betta AG eine Homepage, wo man sich ausgiebig über die Erhaltungszucht der Betta Wildformen informieren kann

www.betta-ag.de

Die Arbeitsgruppe Betta betreut über 120 verschiedene Betta Arten und Fundortvarianten. Einmal jährlich wird der gesamte Fischbestand ermittelt und ausgewertet. Entsprechend schnell können wir so auf Probleme reagieren und versuchen dann, den Fortbestand der einzelnen Kampffisch Wildformen in unseren Aquarien sicherstellen. Auf den AKL Tagungen trifft sich die Betta AG für 2 Stunden. Hier wird über Nachzuchten berichtet und Neuheiten vorgestellt. Zudem lernt man die verschiedenen Betta Züchter einmal persönlich kennen. In dieser Arbeitsgruppe sind nicht nur Mitglieder des AKL vertreten. Viele erfolgreiche Züchter, welche sich für die Wildformen der Kampffische begeistern, sind (noch) keinen Verein angeschlossen. Wir freuen uns über jeden Aquarianer, welcher sich mit der Gattung Betta beschäftigt. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Aquarien ihr habt oder wie viele Arten dieser Gattung ihr nachzieht. Viel wichtiger ist die Beständigkeit und Ausdauer! Wir suchen aber auch Aquarianer, welche bereit sind, überzählige Betta zu pflegen. Gerne helfen wir auch bei Fragen oder Schwierigkeiten weiter.

Welche Aufgaben haben wir uns vorgenommen?

  • Die verschiedenen Betta Wildformen in unseren Aquarien zu erhalten
  • Regelmäßiger Austausch von Zuchttieren, um einer Inzucht vorzubeugen
  • Neue Erfahrungen und Kenntnisse, welche wir bei der Haltung und Zucht gesammelt haben, weiter zugeben (z.B. in den Betta News)
  • Bei Aufgabe einer Betta Art oder einer Fundort Variante, diesen zuerst innerhalb des Arbeitskreises anbieten, damit dieser Aquarienstamm erhalten bleibt
  • Bei Besuchen im Fachhandel auf interessante Betta Wildformen zu achten, um eventuell eine größere Menge an Fischen zu erwerben.
  • Den Bestand unserer Betta Wildformen regelmäßig zu erfassen
  • Eine Fundort Datenbank zu erstellen

Ihr habt Interesse oder noch Fragen? Meldet euch einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Im Herbst läuft die Bettaerfassung 2015 an! Wer teilnehmen möchte und noch nicht bei der Betta AG  gemeldet ist, der melde sich bitte bei uns!

Viele Grüße, das Betta AG Team!

29.10.2015

Liebe Betta Züchter und Züchterinnen,
es ist mal wieder soweit! Der Herbst ist schon weit fortgeschritten und es wird Zeit, dass wir mit der Erfassung der von uns gehaltenen und gezüchteten Betta Arten beginnen.

Wir haben viele neue Züchter für diese Erfassung hinzu gewinnen können, vor allem Züchter, welche sich auch mit der Betta splendens Hochzucht beschäftigen. Diese Züchter sollten wir noch viel mehr ansprechen, denn es sind alle sehr gute Züchter und haben auch mit den Wildformen der Gattung Betta Erfolg.

Wer also das erste mal bei der Bestandserfassung dabei ist, Herzlich Willkommen im Kreis der Betta Züchter.

Alle mir bekannten Betta Züchter haben die Erfassungslisten schon bekommen. Wer noch teilnehmen möchte, der Melde sich bitte bei mir unter: info (at) betta-ag.de

Bis zu den Weihnachtsferien möchte ich gerne alle Meldungen haben, weil ich dann mal ein wenig Urlaub habe und die Auswertung, welche mehrere Stunden dauert,  vornehmen kann.

Ich freue mich schon auf eure Betta Bestände!

Viele Grüße, Michael Scharfenberg
Betta AG der IGL
www.betta-ag.de

 

 

Die Arbeitsgruppe „Maulbrütende Betta-Arten“

Achtung! Die Betta Erfassung 2015 hat begonnen! Wer noch nicht in der Züchterliste aufgenommen wurde und an der Erfassung teilnehmen möchte, der melde sich bei Michael Scharfenberg unter: info (at) betta-ag.de 

Betta sp. "Sambaliung"                                                               Foto: M. Zöller       

 

Mehr als 2/3 der 73 beschriebenen Arten aus der Gattung Betta zählen zu den Maulbrütern. Innerhalb der Arbeitsgruppe wird jährlich der Fischbestand erfasst und ausgewertet. Dadurch kann eingeschätzt werden, bei welchen Arten und Fundortpopulationen der aquaristische Bestand stabil ist, oder bei welchen dringender Nachzuchtbedarf besteht.

Die AG arbeitet Vereinsübergreifend. Sowohl IGL Mitglieder, als auch interessierte Aquarianer/innen, die keine IGL-Mitglieder sind beteiligen sich an der AG. Außerdem wird eine internationale Zusammenarbeit mit  unseren befreundeten Organisationen in unseren Nachbarländern angestrebt, da sich auch in der Vergangenheit häufig gezeigt hat, dass unsere Bestände zum Einen zwar eng miteinander verknüpft sind, zum Anderen aber für eine konkrete Bestandserhaltung eine stärkere Vernetzung nötig wäre.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der AG Maulbrütende Betta sind:

-          Erfassung der aquaristischen Bestände

-          Plattform zum züchterischen Austausch

-          Erweiterung des Wissensstandes über Biologie, Systematik und Verbreitung der Arten und ihrer Populationen

-          Wissensvermittlung an Interessierte Aquarianer/innen

Alljährlich im Oktober startet die Bestandserfassung (gleichzeitig und in Kooperation mit der AG Schaumnestbauende Betta).

Jeder der sich daran gerne beteiligen möchte ist hiermit herzlich eingeladen, sich bei der Betta AG zu melden!

 

 

 

 

Info Oktober 2013

Liebe AG-Mitglieder, liebe interessierte Aquarianer!

 

Die Bestandserfassung beginnt!

Bitte teilt uns Euere aktuellen Bestände in gewohnter Form mit. Bei Fragen meldet euch bitte bei uns, keine Angst, wir beißen nicht!

Im vergangenen Jahr hatten wir erstmals eine Liste mit allen bisher bekannten Populationen erstellt. Die Liste ist auch in den letzten 12 Monaten wieder ein wenig gewachsen, allerdings nur um eine Handvoll neuer Populationen. Das besonders schöne ist, dass einige dieser Fische von Fangreisen stammen und wir somit auch den Fundort kennen.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit euch in den kommenden Wochen und auf zahlreiche Bestandsmeldungen.

Auch neue Teilnehmer sind herzlich willkommen und dürfen sich gerne an uns wenden!

 

Viele Grüße und einen schönen Herbst,

euer AG-Team

 

Info Mai 2012

Liebe Freunde der Kampffisch Wildformen,

ich freue mich euch mitzuteilen, dass das Arbeitsgruppenteam Betta gewachsen ist. Ab sofort haben wir wieder eine Arbeitsgruppe für die schaumnestbauenden Betta und für die maulbrütenden Betta. Damit wird eine alte Tradition in der IGL weiter geführt. Die Vielzahl an neu hinzu gekommenen maulbrütenden Betta machte diesen wichtigen Schritt nötig. Henning Zellmer wird die AG maulbrütende Betta betreuen. Diese Arbeitsgruppe hat nun eine eigene Seite auf dieser Homepage. Ich werde nun mehr Zeit haben für die schaumnestbauenden Betta. Die jährliche Erfassung wird weiterhin zusammen, jeweils im Herbst durchgeführt. Auch die Treffen der Betta AG werden gemeinsam durch geführt.Ich wünsche dem neuen Team einen guten Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen, Michael Scharfenberg
 

Unsere IGL-Arbeitsgruppe schaumnestbauende BettaLogo Betta AG

Wer Interesse an schaumnestbauenden Kampffischen hat, kann sich zwecks Erfahrungsaustausch mit dem Arbeitsgruppenleiter in Verbindung setzen:

Unsere IGL-Arbeitsgruppe Prachtgurami
Unsere IGL-Arbeitsgruppe Literatur

In den Arbeitsgruppen finden sich jene Mitglieder der Gemeinschaft zusammen, die einen besonderen Faible für eine Gattung, einen Reproduktionstyp oder einen Kontinent bevorzugen. Die Arbeitsgruppen treffen sich zwei Mal im Jahr auf den Tagungen der IGL.

 

Wer Interesse an Labyrinthfisch-Literatur hat, kann sich zwecks Erfahrungsaustausch mit dem Arbeitsgruppenleiter in Verbindung setzen:

Bruno Urbanski
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Goslarerstrasse 54
47259 Duisburg
Deutschland

Tel.: 0203 / 78 02 24

Unsere IGL-Arbeitsgruppe Nanderbarsche und Vielstachler

In den Arbeitsgruppen finden sich jene Mitglieder der Gemeinschaft zusammen, die ein besonderes Faible für eine Gattung, einen Reproduktionstyp oder einen Kontinent bevorzugen. Die Arbeitsgruppen treffen sich zwei Mal im Jahr auf den Tagungen der IGL.

 

Die Arbeitsgruppe trägt diesen Namen, weil sie in der IGL für die Betreuung der Gattungen zweier Verwandschaftskreise zuständig ist:

Makropoden (im weiteren Sinne). Hierzu gehören die Gattungen Macropodus ("eigentliche" Makropoden), Pseudosphromenus (Spitzschwanzmakropoden) und Malpulutta (Waldbachblüten).

Große Guramis. Die beiden Arten der Gattung Belontia, B. signata und B. hasselti werden umgangssprachlich Ceylon- bzw. Wabenschwanzmakropode genannt. Sie sind tatsächlich zwar nicht besonders nahe mit den Makropoden verwandt, werden aber in der IGL zusammen mit diesen betreut. Aufgrund der verwandtschaftlichen Verhältnisse kommen noch die Gattungen Osphronemus (u. a. mit dem Riesen- bzw. Speisegurami) und Helostoma (Küssender Gurami) hinzu. Bedingt durch die Größe der Tiere und der universalen Anwendbarkeit des Begriffes "Gurami"  auf nahezu alle Labyrinthfische (besonders im Englischen, dort geschrieben "gourami") wurde dieser Verwandschaftskreis unter der genannten Bezeichnung Teil des AG-Namens.

Zweck der Arbeitsgruppe ist die Bündelung und Abstimmung der Aktivitäten Einzelner, um gemeinsam Bestände zu pflegen, vorhandenes Wissen zu bewahren sowie neue Erkenntnisse zu erwerben und zu verbreiten. Die AG steht jedem offen, der etwas beitragen möchte. Eine formelle Teilnahme gibt es nicht.

Auf jeder IGL-Tagung besteht die Möglichkeit eines AG-Treffens. Ob eines stattfindet, wird von den potentiellen Teilnehmern rechtzeitig im Voraus geklärt.


ONLINE-ANGEBOT

Zu den ständig verfügbaren und für jedermann zugänglichen Materialien gehören zwei Bereiche auf der IGL-Website:

Labyrintherlexikon. Hier sind in Artikelform die wichtigsten Informationen über die aktuell anerkannten Gattungen und Arten zusammengefasst. Es liegt in der Natur der Sache, dass es über häufig gehaltene und von der Wissenschaft ausführlich untersuchte Arten mehr zu schreiben gibt.

Diskussionsforum. Hier kann der Interessierte Erfahrungen mit Gleichgesinnten austauschen und Hilfe bei Fragen und Problemen finden. In jedem Unterforum sind mehrere Threads festgepinnt und deswegen immer ganz oben in der Beitragsliste zu finden:

Mitteilungen der AG. In diesen Threads wird in unregelmäßigen Abständen auf Wissenwertes zu den betreffenden Gattungen hingewiesen.
Übersicht Stämme. In diesem Thread tragen alle Interessierten eine Liste zusammen, welche Stämme einer Gattung im Hobby vorhanden sind oder waren. Sie wird laufend aktualisiert, enthält aber keine Bestandsangaben.
Gesuche/Angebote. Ein Thread, der auf alle veröffentlichen Beiträge mit Bezug zu den relevanten Gattungen aus dem Börsenbereich des Forums verweist. So sollen die Erfolgsaussichten der Anzeigen gesteigert werden.

Für Fragen und Anregungen steht der Leiter der AG zur Verfügung:

Constantin Block

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!